SHEDLIN-INFOSITE

Nachdem über die Ertrag & Sicherheit Vermögensberatung Ges.m.b.H. am 31.08.2016 das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist, empfehlen wir dringend sämtlichen Geschädigten, uns mit der Anmeldung deren Schadensforderung im Insolvenzverfahren zu beauftragen! Dies gilt für sämtliche von E&S verursachte Schäden, insbesondere Halebridge, Shedlin, EVVE. Die Forderungsanmeldungen müssen den konkret errechneten und detailliert aufgeschlüsselten Schaden darstellen, den Inhalt einer Klage aufweisen und vor allem auch die Geltendmachung des Absonderungsrechts beinhalten – hier ist eine professionelle Umsetzung essentiell!

Große Immobilienprojekte in Asien; eine „Luxus-Klinik“ in Abu Dhabi? Mit solchen Projekten wurden Anleger „gelockt“, SHEDLIN-Fonds zu zeichnen. Die Anleger sollten für diese Projekte ihr Kapital zur Verfügung stellen und wurde ihnen im Gegenzug eine entsprechende Rendite zugesichert.

Tatsächlich hat es sich bei den Beteiligungen jedoch um geschlosse Fonds gehandelt, bei welchen die Anleger Kommanditisten einer deutschen GmbH & CO KG werden und demensprechend auch am unternehmerischen Risiko des Fonds teilhaben.

Die SHEDLIN Capital AG hat ua folgende geschlossene Fonds aufgelegt:


Vielen Anlegern war bei Zeichnung der Produkte gar nicht bewusst, dass es sich bei den einzelnen Fonds um geschlossene Fonds handelt und die Anleger Kommanditisten der jeweiligen Gesellschaft werden. Mit dieser Zeichnung ist sohin auch das unternehmerische Risiko verbunden und kann es soweit kommen, dass das gesamte von den Anlegern eingesetzte Kapital verloren ist (Totalverlustrisiko)

SHEDLIN Capital AG das Insolvenzverfahren eröffnet. Zwar hat die SHEDLIN Capital AG grundsätzlich nichts mit den oben genannten geschlossenen Fonds zu tun, jedoch ist fraglich, ob die geschlossenen Fonds jene Produkte waren, die viele Anlegern tatsächlich zeichnen wollten.

Ob und wie die Projekte – etwa in Abu Dhabi – tatsächlich umgesetzt werden, ist nicht klar und ist sohin auch nicht ersichtlich, ob die Anleger aus den einzelnen geschlossenen Fonds ihr Kapital samt entsprechender Rendite wieder zurückerhalten werden.

Anleger sollten überprüfen lassen, ob sie allenfalls falsch beraten wurden und sohin gegenüber ihren Beratern Schadenersatz für diese Falschberatung geltend mach können.

Aus diesem Grund besteht für Anleger dringender Handlungsbedarf, da Vermittler dieser Investments für eine mangelnde bzw falsche Aufklärung haften.

Die RA-Kanzlei LIKAR GmbH (Ansprechpersonen: Arno F. Likar und Walter Korschelt) vertritt bereits eine Vielzahl von geschädigten Anlegern.

Wenn auch Sie in Shedlin-Fonds investiert haben und nicht ordnungsgemäß über das Wesen dieser Veranlagung aufgeklärt worden sind, können Sie sich jederzeit bei uns melden, wobei wir nachfolgende Informationen / Unterlagen benötigen: